Movies

Seit nunmehr einigen Jahren drehe ich längere Dokumentarfilme überwiegend für TV und Kinopublikum: hier eine kleine Auswahl:

Music for the Slums

Filmbeschreibung

Rio, die Weltmetropole an der Ostküste Brasiliens ist eine Stadt mit zwei Gesichtern. Zum einen die Downtown City mit Ihrem Geschäftszentrum und den berühmten Bade-Stränden wie der „Copacabana“, zum anderen aber auch die umliegenden Favelas, wo Tausende von Menschen auf engstem Raum in kleinen Hütten leben müssen. In einer dieser Favelas treffen wir auf Uli Koch, einen Lehrer aus Tauberbischofsheim, der hier erfolgreich ein Musikschulprojekt betreibt. Im Film „Music for the Slums“ tauchen wir tief ein in die Lebenswelt „Favela“, das Leben in Armut, den Drogenhandel, und Krankheiten. Wir zeigen, mit welchen Problemen die Bewohner im Alltag immer wieder konfrontiert werden und wie schwer es ist, sich aus dieser Lage zu befreien. Aber wir zeigen auch, wie sich ein Mann wie Uli Koch mit seiner ganzen Energie gegen die Kluft zwischen „Arm und Reich“ stemmt und für die Kinder aus der Favela einen kostenlosen Musikunterricht organisiert. Mit Hilfe der Musik gelingt es ihm, den Kindern eine andere Lebensperspektive aufzuzeigen, ihnen zu vermitteln, dass es noch etwas anderes gibt als Armut und Drogenhandel ….und wie man sieht….mit Erfolg.

Freiheit in Kinderschuhen

Filmbeschreibung

„Freiheit in Kinderschuhen“ erzählt die persönliche Geschichte von Uwe Pelger in der Zeit vor und nach dem Fall des „Eisernen Vorhangs“. Uwe, der in Rumänien/Siebenbürgen aufgewachsen ist, und später nach Deutschland kam, reflektiert darin seine Jugend als Teenager. Ein Leben in Mangelwirtschaft und Unfreiheit, aber auch den Traum in den „Westen“ zu flüchten und ein völlig neues Leben anzufangen. Interviewpartner u. a.: H.D. Genscher, Peter Maffay, Manfred Köhler ..u.a

Raymond Zimmer und die Welt der Bienen

Filmbeschreibung

Raymond Zimmer ist Imker, lebt im Elsass und ist einer der renommiertesten Bienenexperten Europas.
Er war lange Jahre Weggefährte von „Bruder ADAM“, dem Begründer der modernen Imkerei. Unser Film „Raymond Zimmer und das Land der Bienen“ ist eine Hommage an ein Leben und Arbeiten mit den Bienen, an eine ganz enge Beziehung zwischen Mensch, Natur und Tier, aber auch ein Film über eine bedrohte Tierart und die moderne Imkerei die Antworten finden muss auf Fragen wie: Wie wirken sich die moderne Landwirtschaft, die Varoa Milbe, Viren und Insektizide auf das Leben der Honigbiene aus? Was kann man hier ändern? Ist heute die Biene sogar vom Aussterben bedroht? …oder gefährdet? Und stirbt danach auch der Mensch? Wie sollten in Zukunft Bienen und Menschen zusammen leben….. was müssen wir baldmöglichst ändern damit es für beide eine Perspektive gibt?

Weitere Filmproduktionen:

Kontakt

Joachim Stall

Telefon: 0151/42510152

E-Mail: Joestall@aol.com

8 + 15 =